Wie lange Kaffee in French Press ziehen lassen? (Zeit-Tipps)

Wer Wert auf einen geschmacklich sehr guten Kaffee legt, wird sie lieben – die French Press. Der Name „French Press“ steht in diesem Fall für eine Kaffeekanne und nicht für das gleichnamige Langhantel-Training. French Press ist mit die beste und einfachste Möglichkeit, schnell einen guten Kaffee zuzubereiten. Diese Methode ist auch eine relativ alte Zubereitungsmöglichkeit.

Sie stammt, wie der Name es schon vermuten lässt, aus Frankreich, genau genommen aus dem Frankreich des 19. Jahrhunderts.

Doch wie wird der Kaffee in einer French Press zubereitet und wie lange muss der Kaffee in der French Press ziehen, bevor er fertig ist?

Kaffee mit der French Press zubereiten – so gehts

Diese Kaffeekanne hat verschiedene Namen. Man kennt sie als Pressstempelkanne ebenso wie unter dem Namen „Bodum-Kanne“, da der Hersteller Bodum schon lange zu den bekanntesten Herstellern dieser Kaffeekannen gehört.

Die Pressstempelkanne ist einfach zu nutzen, kommt sie doch ganz ohne Filterpapier oder Filtertüten aus. Das Kaffeepulver wird einfach durch ein Metallsieb gefiltert. Das hat den Vorteil, dass die im Kaffee enthaltenen Öle und Fette, die ebenfalls für einen vollmundigen Geschmack wichtig sind, im Kaffee erhalten bleiben und nicht wie bei Filterpapieren fast gänzlich ausgefiltert werden.

French Press – eine Video-Anleitung

Folgendes Video ist für jeden gedacht, der eine Pressstempelkanne schon immer einmal ausprobieren wollte. Hier erfahren Sie Schritt-für-Schritt, wie viel Zeit das Kaffeepulver zum Ziehen benötigt, welches Kaffeepulver, beziehungsweise welcher Mahlgrad bei Kaffeepulver der beste ist und wie zusammen mit der Kanne, dem Kaffeepulver und heißem Wasser ein leckerer, vollmundiger Kaffee wird.

YouTube

Wie lange muss der Kaffee ziehen? Ein paar Tipps für guten Kaffeegenuss

Überwiegend hängt es von Ihren persönlichen Vorlieben ab, welche Zeit Sie das Kaffeepulver ziehen lassen müssen. In der Regel wird zu dem Kaffeepulver zuerst nur so viel heißes Wasser gegossen, dass das Kaffeepulver gerade bedeckt ist. So lassen Sie das Kaffeepulver 30 Sekunden lang ziehen. Danach wird das restliche heiße Wasser dazu gegossen. Nun das Kaffeepulver noch einmal 4 Minuten ziehen lassen.

Die Qualität des aufgebrühten Kaffees ist zu einem Großteil abhängig von der Qualität der verwendeten Kaffeebohnen. Daher sollten Sie, wenn möglich, Ihre Kaffeebohnen immer frisch aus einer Kaffeerösterei holen und sie vor dem Aufbrühen frisch mahlen.

Die richtige Temperatur des Wassers spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Es sollte 95 Grad nicht unterschreiten, aber auch nicht viel heißer sein. Wird der Kaffee zu bitter, war die Temperatur des Wassers zu hoch. Ein Schuss kaltes Wasser beim Einfüllen in die Kanne kann das Problem lösen.

Bitterer Geschmack kann auch eine Folge von zu feinem Kaffeepulver oder von einer zu langen Zieh-Zeit sein.

Ist das Heißgetränk zu schwach oder schmeckt gar sauer, sollte die Kaffeepulvermenge erhöht oder das Kaffeepulver ein wenig feiner gemahlen werden. Der richtige Mahlgrad ist erreicht, wenn das Kaffeepulver in etwa die Stärke von Grieß erreicht hat.

Um den perfekten Kaffeegenuss zu erhalten, experimentieren Sie einfach mit der Menge des Kaffeepulvers – der Richtwert liegt bei ungefähr 45 Gramm Kaffeepulver auf 750 Milliliter Wasser – der Menge des Wassers und der Zieh-Zeit.

Frau Dame Kaffee trinken Kaffeetasse Kaffeebecher

Kaffeegenuss schnell und einfach – mit der French Press

Kaffeepulver in die vorgewärmte Kanne geben, heißes Wasser dazu, ziehen lassen, den Stempel sanft nach unten drücken und voilà, fertig ist eine Tasse Kaffee mit einem vollmundigen, intensiven Geschmack. Einfacher geht es nicht. Egal, ob für eine Tasse oder mehrere, die French Press zaubert Ihnen in kurzer Zeit Ihr Lieblingsheißgetränk.

Menü