Wo kann man Kaffee mahlen lassen? (Tchibo, Starbucks, Rewe)

Es ist bekannt, dass ganze Kaffeebohnen ein besonders frisches und intensives Aroma haben und dieses auch besser konservieren. Grund dafür ist, dass die Oberfläche vom Kaffeepulver, also vom bereits gemahlenen Kaffee, seinem natürlichen Feind, dem Sauerstoff, stärker ausgesetzt ist.

Dieser lässt die enthaltenen Öle und Fette oxidieren, sodass sich das Aroma verflüchtigt und ein ranziger Beigeschmack entsteht. Deshalb ist es besser, ganze Kaffeebohnen zu kaufen und nach Bedarf zu zermahlen und zu rösten.

Mahlen mit der eigenen Kaffeemühle: So gehts

Um Kaffee selbst zu zermahlen, gibt es die Handkaffeemühle und elektrische Kaffeemühlen mit verschiedenen Mahlwerk-Arten: Schlagmahlwerk, Scheibenmahlwerk oder Kegelmahlwerk. Das Schlagmahlwerk funktioniert mithilfe eines rotierenden Schlagmessers.

Beim Scheibenmahlwerk zermahlen zwei parallel voneinander angeordnete, gezahnte Mahlscheiben, während die gemahlene Körnung durch die Zentrifugalkraft nach außen gedrückt wird. Beim Kegelmahlwerk mahlt eine Art rotierenden Kegel innerhalb eines Gegenstücks.

Zur Zubereitung eines Kaffees nimmt man ca. 2 EL Kaffeebohnen. Je nach Vorliebe der Intensität dürfen es auch mehr oder weniger sein. Den gemahlenen Kaffee gibt man anschließend in die Kaffeemaschine. Kaffeevollautomaten zermahlen die Bohnen übrigens ganz selbstständig bei jeder Zubereitung.

Kaffeebohnen Bohnen gemahlen

Beim Mahlen von Kaffeebohnen können Sie verschiedene Grade wählen.

Mahlen ohne Mühle: Auch Handarbeit ist möglich

Ist die Kaffeemühle kaputt oder besitzt man keine, lassen sich die Bohnen zur Not auch per Hand zerkleinern. Hierzu kann man sich haushaltsüblicher Hilfsmittel bedienen. Kaffeebohnen lassen sich zum Beispiel mit einem Mörser in einer Schale zerkleinern oder mit einem Nudelholz, wenn die Bohnen vorher in einen Gefrierbeutel gefüllt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Mahlung im Mixer oder in der Küchenmaschine.

Wo kann man Kaffeebohnen mahlen lassen?

Hat man selbst aber keine Kaffeemühle zu Hause und auch keines der anderen Hilfsmittel, stellt sich die Frage, ob und wo man seine Bohnen mahlen lassen kann. Kauft man Bohnen bei Tchibo, kann man diese direkt vor Ort mahlen lassen. Zusätzlich gibt es eine Beratung, welche Mahlung geeignet ist.

Auch der Kaffee von Starbucks kann auf Wunsch im Geschäft gemahlen werden. Einige Supermärkte wie Rewe oder Kaufland haben auf ihrer Verkaufsfläche Kaffeemühlen, die von Kunden benutzt werden können.

Ob auch die Mahlung von Fremdkaffee unter diesen Kundenservice fällt, ist je nach Filiale unterschiedlich. Am besten, man erkundigt sich vor Ort. Grundsätzlich ist es aber sinnvoll, den Kaffee direkt dort mahlen zu lassen, wo man ihn zuvor schon gekauft hat.

Fazit: Kaffeebohnen mahlen oder mahlen lassen

Kaffeebohnen erhalten ihr Aroma besser als Pulverkaffee. Doch wo kann man sie zermahlen lassen? Entweder nutzt man die eigene Kaffeemühle oder man lässt es dort machen, wo man die Bohnen gekauft hat. Geschäfte wie Tchibo und Starbucks bieten die Mahlung als Kundenservice an und verschiedene Supermärkte wie Rewe und Kaufland stellen in einigen Filialen Kaffeemühlen zur Verfügung, mit denen die Kundschaft selbstständig mahlen kann.

Der perfekte Mahlgrad: Ein Profi-Barista empfiehlt

Im Video von roastmarket erklärt Kaffeeröster Julian Ploch zunächst, welche Mahlgrade es überhaupt gibt, wie das Ganze bestimmt wird und was die Brühmethoden damit zu tun haben. Jede Kaffee-Spezialität benötigt nämlich eine bestimmte Mahlung.

Espresso braucht zum Beispiel eine sehr feinere Mahlung, während Filterkaffee mit mittlerem Mahlgrad zubereitet wird. Der Espresso würde mit einem anderen Mahlgrad bitter werden, da man er beim Brühvorgang weniger Kontaktzeit mit dem Wasser hat.

Menü